Topinambur-Linsen-Salat

Topinambur ist eine dieser Gemüsesorten, die man im Supermarkt gerne links liegen lässt. Was sollte man auch damit kochen? Klingt schon komisch, dann schmeckt das sicher auch komisch… Von wegen! Topinambur ist superlecker und lässt sich ganz einfach zubereiten. Gemeinsam mit Linsen macht er diesen veganen fruchtig-würzigen Salat zur Nährstoffbombe. 

Am Anfang des neuen Jahres nehmen sich viele Menschen vor, gesünder zu leben. Auch ich will ein wenig an meiner Ernährung schrauben. Und zwar, indem ich meinen Eiweiß-Konsum erhöhe. Für diesen Vorsatz bieten sich Linsen wunderbar an. Da eine liebe Kollegin von mir gerne mal einen Linsensalat in der Arbeit dabei hat, stand für mich schnell fest: ein tolles Linsensalat-Rezept muss her.

Zufällig fand genau zu diesem Zeitpunkt ein kleines Päckchen Topinambur seinen Weg in meinen Kühlschrank. So entstand prompt die Idee für einen fruchtig-würzigen Topinambur-Linsensalat. Er ist schnell  zubereitet und eine gesunde Mahlzeit. Probiert es aus 🙂

Topinambur-Linsen-Salat – So geht’s

Zutaten:

  • 70 g Belugalinsen
  • 500 g Topinambur
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 80 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 EL Agavendicksaft

Zubereitung:

Zuerst kocht Ihr die Linsen in ungesalzenem Wasser etwa 15 Minuten lang. Gebt am besten ein 8 – 10 cm langes Stück Kombu hinzu. Dies ist eine Algenart, die Hülsenfrüchte besser verdaulich macht und so Blähungen vermeidet.

Während die Linsen kochen, hackt Ihr die rote Zwiebel klein. Danach vermischt Ihr Apfelsaft, Balsamico, Senf und Agavendicksaft in einer hitzebeständigen Schüssel. Gebt zum Schluss die Zwiebeln hinein.

Nun schält Ihr den Topinambur. Hackt ihn danach in kleine, mundgerechte Stücke und bratet diese in etwas Kokosöl an. Danach gebt Ihr den Topinambur noch heiß in die Schüssel mit dem Dressing und verrührt alles.

Mittlerweile müssten auch Eure Linsen fertig sein. Gießt diese ab, entfernt die Alge und braust die Linsen kurz heiß ab. Dann gebt Ihr sie – ebenfalls noch heiß- zu den restlichen Zutaten (Durch die heißen Linsen und den heißen Topinambur werden die Zwiebeln etwas weicher und verlieren so ihre Schärfe). Rührt noch einmal kräftig um, schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab und lasst es dann eine Stunde im Kühlschrank durchziehen.

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und hoffe, dass Euch der Salat schmeckt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.