Femna: Mit Kräutern gegen hormonelle Probleme

Künstliche Hormone sollte keine Frau in ihren Körper lassen. Aber was, wenn unser Körper nach dem Absetzen der Pille oder aus anderen Gründen ins Hormonchaos stürzt? Wie können wir unsere Hormone natürlich regulieren? Die Berliner Firma Femna beschäftigt sich mit genau diesem Thema.

Ich habe Euch in diesem Post bereits erklärt, wie ich meine Pille mit Hilfe des pflanzlichen Mittels Estroblock ohne Nebenwirkungen (Haarausfall, Pickel, etc.) abgesetzt habe. Bei weiteren Recherchen, welche Firmen sich mit pflanzlichen Mitteln für einen natürlich regulierten Hormonhaushalt einsetzen, bin ich auf die Firma Femna gestoßen.

Femna will uns Frauen in jeder Lebensphase unterstützen – egal, ob wir Hilfe nach dem Absetzen der Pille oder beispielsweise in den Wechseljahren brauchen. Dabei setzt das Unternehmen rein auf heilende Kräuter – ganz ohne Chemie! Tolles Konzept, dachte ich mir und habe die Firmen-Gründerin Maxie Mathiessen darum auch kontaktiert.

Wir haben darüber gesprochen, wie unsere Großmütter noch ein Heilkraut für jedes Wehwehchen kannten, uns dieses Wissen aber leider abhanden gekommen ist. Nun regiert die Schulmedizin und jeder wirft Antibiotika ein, statt es mal mit einem Kräutertee zu probieren.

Nach unserem Gespräch hat mir die liebe Maxie zwei Tees und einen Roll-On zum Testen zukommen lassen. (WICHTIG: Für diesen Post werde ich nicht von Femna bezahlt, er spiegelt also meine hundertprozentige Meinung wieder!)

Der Roll-On von Femna für starke Tage.
Der Roll-On von Femna für starke Tage.

Der Roll-On „Easy Flow“ soll den Körper bei starken Tagen unterstützen. Man trägt ihn auf den unteren Bauch und Lendenbereich auf. Die Inhaltsstoffe sind Schafgarbe, Hirtentäschel und Zypresse – und das riecht man auch. Beim Auftragen entfaltet sich ein leichter Zypressenduft, der aber sehr angenehm ist.

Allgemein muss ich sagen, dass meine Tage nie besonders stark sind. Schmerzen habe ich mittlerweile nur noch am ersten Tag. Der Roll-On leistet dabei gute Abhilfe, ich unterstütze aber zusätzlich noch mit der guten alten Wärmflasche. Mein Fazit: Bevor man eine Dolormin gegen die Schmerzen einnimmt, lieber erst einmal einen pflanzlichen Weg versuchen. Der Roll-On ist eine gute Möglichkeit dafür und passt sogar in die Handtasche.

Femna-Tee zur natürlichen Regulierung der Hormone.
Femna-Tee zur natürlichen Regulierung der Hormone.

Daneben habe ich die Tees „In Sync One“ und „In Sync Two“ getestet. Man trinkt Tee Nummer eins bis zum Eisprung, dann kommt Tee Nummer zwei. Die enthaltenen Kräuter sollen den Zyklus ins Gleichgewicht bringen – ideal, wenn man unter einem unregelmäßigen Zyklus oder Eisprung leidet.

Dieses Problem habe ich glücklicherweise nicht mehr, da ich die Pille schon vor anderthalb Jahren abgesetzt habe und seither nicht untätig war. Aber ich habe das Gefühl, dass die Tees mir mehr Wohlbefinden in meinem Körper während der Periode spenden. Und auch mein PMS ist zurückgegangen. Die enthaltenen Kräuter beeinflussen meinen Hormonhaushalt also definitiv positiv.

Ein weiterer Pluspunkt: Wer Kräutertee mag, wird an diesen Tees großen Gefallen finden. Nummer eins schmeckt lecker pfefferminzig, Nummer zwei hat einen leicht zitronigen Touch. Ich kann mir die beiden im Sommer auch prima als Eistees vorstellen. Yum.

Die Macher von Femna wissen also, was sie tun. Und ich muss es immer wieder sagen: Probiert erst den pflanzlichen Weg, bevor Ihr Euren Körper mit Antibiotika und Medikamenten belastet – vor allem Darm und Leber werden es Euch danken.

 

Wie ist es bei Euch? Kennt Ihr tolle pflanzliche Heilmittel gegen PMS oder für einen ausgeglichenen Zyklus? Erzählt mir gerne davon in den Kommentaren!

 

 

 

Ein Gedanke zu &8222;Femna: Mit Kräutern gegen hormonelle Probleme&8220;

Kommentar verfassen